Über uns

Alles über das Bestattungsinstitut Pietät – Jutta Unteutsch e.K.

Seit 1990 sind wir in Gera und Umgebung für Menschen da, die im Trauerfall Hilfe benötigen, für sich und ihre Familien vorsorgen möchten oder den Abschied von einer verstorbenen Person planen wollen, der ihnen in liebevoller Erinnerung bleiben wird. Anfänglich als unbekannter Betrieb einer leidenschaftlichen Bestatterin haben wir uns über die Jahre hinweg zu einem bekannten Bestattungsunternehmen entwickelt, an dessen Namen sich die Menschen gern erinnern.

Aus der Berufung gegründet von
Jutta Unteutsch

Jutta Unteutsch ist nicht nur Gründerin, sondern auch Vorbild unseres Bestattungshauses. Die Bestatterin war von Anfang an durchsetzungsfähig und ging ihrer Berufung mit vollem Herzen nach. In einem bis dato Männerdominierten Berufsfeld, schaffte sie es sich mit ihrem Bestattungsunternehmen einen herausragenden Namen zu machen. Viele in Erinnerung bleibende Trauerfeiern seit der Unternehmensgründung zeugen davon.

In zweiter Generation geführt von Kathrin Jost

Mit Beginn des Jahres 2019 übernahm Kathrin Jost das Bestattungsinstitut von Ihrer Mutter Jutta Unteutsch. Von Kindestagen an bekam sie viel aus dem Berufsalltag eines Bestatters mit und half tatkräftig aus, als sie älter wurde. Auch sie liebte die Arbeit mit den Menschen, das Zuhören und das Fingerspitzengefühl, dessen es bedurfte, und wählte zunächst den Beruf der Kinderkrankenschwester für sich aus.

Als Jutta Unteutsch schließlich erkrankte und den Betrieb nicht weiterführen konnte, entschloss sie sich, zurückzukehren und ihn zu übernehmen. Heute ist sie Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen der Bestattung und führt das Geschäft mit derselben Hingabe fort, mit der es einst gegründet wurde.

„Ich wusste wie viel Liebe, Emotion und Herzblut in diesem Bestattungsinstitut steckten. Das hätte ich nie einfach aufgeben können.“

Eine besondere Leidenschaft von Kathrin Jost liegt in ihrer Tätigkeit als Trauerrednerin.

Die passenden Worte für die Trauerrede

 „Die Trauerrede ist so individuell wie die Person selbst. Hier geht es nicht darum, eine Liste mit Daten vorzutragen, sondern darum zu erkennen, wer die oder der Verstorbene war. Um das zu erfahren, höre ich den Angehörigen zu, was sie zu erzählen haben und welche Spuren er oder sie bei ihnen hinterlassen hat. Daraus entsteht eine Rede mit schönen, traurigen, lustigen oder ergreifenden Momenten aus dem Leben einer Person, von der wir Abschied nehmen müssen.“

Kathrin Jost

Einfühlsam, taktvoll, in der Zeit der Trauer – unsere Philosophie

Die Tätigkeit eines Bestatters ist für uns viel mehr als eine bloße Dienstleistung – es ist eine ganz besondere Aufgabe.  Es geht nicht nur um die würdevolle Betreuung und Beisetzung eines Verstorbenen, sondern vor allem um seine Angehörigen und dem persönlichen Abschied. Hier stehen das genaue Zuhören und viel Empathie an erster Stelle.

Wenn Familie, Freunde und Bekannte nach der Trauerfeier auf uns zukommen und sagen, dass es „schön“ war und sie erleichtert sind, dann haben wir alles erreicht.

Immer auf dem neusten Stand

Um die Pietät bieten zu können, die der Name unseres Hauses verspricht, achten wir stets auf die Aktualität unseres Fachwissens. So bilden wir uns regelmäßig fort und informieren uns auf diversen Messen über den neusten Stand von Produkten und mehr.

Zusätzlich sind wir Mitglied im BVMW (Bundesverband mittelständiger Wirtschaft) und verfügen damit über ein großes Netzwerk vieler unterschiedlicher Unternehmen. So können wir Ihnen vertrauenswürdige Kontakte vermitteln, die über die Bestattung hinaus gehen – zum Beispiel wenn Sie nach einem Partner für eine Wohnungsauflösung suchen. Sprechen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie haben Fragen und möchten uns kennenlernen?

Besuchen Sie uns an einem unserer vier Standorte in Ihrer Nähe. In unseren hellen, freundlichen und modernen Büros nehmen wir Sie gern in Empfang und informieren Sie über alles, was Sie wissen möchten.

Sie finden uns in

Gera

Greiz

Ronneburg

Weida